Offizieller Partner von ferienhauskanada.net

 
 
Sie befinden sich hier: www.ferienhauskanada.net » News »

Kanadische Eisenbahn – einmal quer durchs Land

Aktuell knapp 100 Ferienhäuser buchbar.

 

Kanadische Eisenbahn – einmal quer durchs Land

Kanada bietet den Reisenden großartige Landschaften. Statt stundenlang über eintönige Highways zu fahren, ist die Eisenbahn eine gute Alternative, um das Land kennenzulernen. Dabei ist für jeden Geldbeutel etwas dabei – von einer günstigen Kurzreise im Großraumwagen bis hin zu mehrtägigen Reisen im eigenen Schlafabteil bieten die kanadischen Eisenbahngesellschaften viele Varianten an Bahnreisen. Was gibt es Schöneres, als im Speisewagen kanadische Köstlichkeiten zu sich zu nehmen, während im Hintergrund die Rocky Mountains vorbeiziehen?

Eisenbahngesellschaften in Kanada

Anders als in den meisten europäischen Ländern war in Kanada die Eisenbahn von Anfang an privat organisiert. Dies resultierte in einem unübersichtlichen Gewirr an Gesellschaften, Strecken und Verbindungen. Seit einigen Jahrzehnten gibt es jedoch die staatliche Gesellschaft VIA Rail Canada, die das Reisen mit der Bahn im zweitgrößten Staat der Erde wesentlich einfacher gemacht hat. Sie unterhält fast alle Fernverkehrsstrecken und Touristenzüge. Auch die wichtigen Pendlerzüge zwischen Toronto und Montreal werden von der VIA Rail betrieben. Eine weitere für Besucher des Landes wichtige Bahngesellschaft ist die Ontario Northland Transportation Commission, die den Polar Bear Express zwischen Toronto und dem kleinen Ort Moosonee, der über keine Straßenanbindung zum restlichen Kanada verfügt, betreibt.

Einmal quer durchs Land – die transkanadische Eisenbahn

Nicht nur für Eisenbahnfans gehört die transkanadische Strecke zwischen Toronto und Vancouver zu den interessantesten Routen der Welt. Mehr als 100.000 Passagiere nutzen jedes Jahr den „Canadian“, der die Strecke in etwa dreieinhalb Tagen zurücklegt. Dabei passiert der Zug Städte wie Edmonton oder Saskatoon. In Winnipeg und Jasper reicht die Aufenthaltszeit des Zuges sogar für einen kurzen Abstecher in die Stadt. Der Höhepunkt der Reise dürfte für die meisten jedoch die Überquerung der Rocky Mountains sein. Nachdem der Zug aus Richtung Toronto längere Zeit durch die weiten Prärien Manitobas und Saskatchewans gefahren ist, tauchen hinter Edmonton die ersten Berge auf. Einige Wagen verfügen über Panoramafenster, so dass man die großartige Gebirgslandschaft bequem genießen kann.

Unbekanntes entdecken – andere Strecken in Kanada

Die anderen Bahnstrecken in Kanada stehen nicht so im touristischen Fokus wie die des „Canadians“. Dennoch bieten sie interessante Erlebnisse. Wer in den hohen Norden möchte, kann den fünf Mal in der Woche verkehrenden „Northlander“ nach Moosonee nehmen. Auch die Strecke von Jasper nach Prince Rupert in den Rocky Mountains bietet atemberaubende Ausblicke auf die Berge und den Pazifik. An die ruhigen Küsten des Atlantiks führt der „Ocean“, der für die Strecke zwischen Montreal und Halifax entlang des St.-Lorenz-Stromes etwa 24 Stunden benötigt.

 
Informationen bewerten: 1/52/53/54/55/5
 
 

Hinterlasse einen Kommentar zu:
Kanadische Eisenbahn – einmal quer durchs Land

* Pflichtfeld - Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht!

Suche

Wetter in Ottawa

Bewölkt
Bewölkt
7°C
Gefühlte Temperatur: 2°C
Aktueller Luftdruck: 1020 mb
Luftfeuchtigkeit: 65%
Wind: 18 km/h W
Böen: 18 km/h
Sonnenaufgang: 07:18
Sonnenuntergang: 18:19
 

Interessante Themen